Hof Herrendingen - Bioprodukte aus Luzern

das Gute vom Hof

Wieso Galloway Rinder?

Wir möchten unseren Tieren ein möglichst artgerechtes Leben schenken, obwohl wir sie züchten um danach von ihnen zu Leben. Es ist uns ein Anliegen, dass die Tiere in der Herde aufwachsen und in ihrem eigenen Tempo gedeihen können.

Mit der Rasse Galloway sind wir fündig geworden. Die Rasse ist genetisch Horn los, dass heisst es findet kein schmerzhaftes abbrennen der Hörner statt, jedoch gibt es bei etwaigen Rangeleien auch keine Verletzungen, die durch Hörner entstehen könnten. Wenn man sich das Wachstum dieser Tiere anschaut, dauert es 2 - 3 Jahre bis ein Galloway Rind schlachtreif wird. In dieser Zeit frisst es bei uns nur allerbestes Heu (von einem Staatlichen Labor geprüft) und Gras, erhält kein Silo, kein Kraftfutter und auch keine anderen Leistungsförderer. Nur ein hochwertiges Mineralfutter und Salz wird dazu gefüttert. Die Tiere sind so oft wie es das Wetter erlaubt draussen, dass entspricht ihren natürlichen Bedürfnissen.

Für uns bedeutet diese Haltungsform Respekt vor dem produzierenden Tier und im Gegenzug auch hochwertiges und gesundes Fleisch, ganz nach dem Motto: Du bist was du isst.

Schlachtung mit Achtung ist auch unser Motto und dank der Firma Platzhirsch Hofschlachtungen GmbH dürfen wir nun auch unsere Tiere Stressfrei zuhause schlachten:

Wir wünschen uns Abnehmer, die unsere Tiere zu schätzen wissen und sie würdevoll und mit Dankbarkeit weiterverarbeiten.


Pressetext von der Luzerner Zeitung
Mit der ersten Hoftötung im Kanton Luzern hatten wir am 13. Januar 2021 die Ehre in der Luzerner Zeitung zu erscheinen. Quelle: Luzerner Zeitung, Fabienne Mühlemann, Erstmals Hoftötung durchgeführt, 2021
Hoftötung_LZ_130121.pdf (877.15KB)
Pressetext von der Luzerner Zeitung
Mit der ersten Hoftötung im Kanton Luzern hatten wir am 13. Januar 2021 die Ehre in der Luzerner Zeitung zu erscheinen. Quelle: Luzerner Zeitung, Fabienne Mühlemann, Erstmals Hoftötung durchgeführt, 2021
Hoftötung_LZ_130121.pdf (877.15KB)